Suche
  • Junge Mitte

Kraft & Tjandra: „Niemand sollte wegen der Periode diskriminiert werden!“

Aktualisiert: Apr 1

Kostenlose Menstruationsprodukte in öffentlichen Einrichtungen der DG

Ostbelgien, den 05. März 2021 – Anlässlich des Weltfrauentags möchten der CSP-Abgeordnete Colin Kraft und die Vize-Vorsitzende der Jungen Mitte Shirin Tjandra nochmals auf die Thematik zur Bereitstellung kostenloser Menstruationsprodukte in öffentlichen Einrichtungen aufmerksam machen. Bereits im November 2020 fragte Kraft die Bildungsministerin, ob ein solches Vorhaben in der DG denkbar wäre. Auf eine erneute Nachfrage zur möglichen Umsetzung Anfang dieses Jahres erhielt der Abgeordnete keine aufschlussreiche Antwort seitens der DG-Regierung.


Der Internationale Frauentag, auch Weltfrauentag genannt, findet jährlich am 8. März statt. Dieser Tag soll auf Gleichberechtigung und Frauenrechte aufmerksam machen und ist ein wichtiges Datum für Frauen auf der ganzen Welt. In Berlin, sowie in vielen Ländern wie Aserbaidschan, Georgien, Eritrea, Russland und China, ist dieser Tag sogar ein gesetzlicher Feiertag.


„Zur Gleichberechtigung gehört, dass Frauen und Mädchen nicht wegen ihrer Periode diskriminiert werden und in öffentlichen Einrichtungen freien Zugang zu kostenlosen Menstruationsprodukten erhalten.“, so Colin Kraft, „Auch in den westlichen Ländern ist Periodenarmut ein Thema. Menstruationsprodukte können für junge Mädchen und ihre Familien eine große finanzielle Belastung darstellen. Deshalb ist es wichtig, die entsprechenden Produkte in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Universitäten und Jugendzentren kostenlos zur Verfügung zu stellen!“. Neben der Periodenarmut sei es auch einfach logisch, Menstruationsprodukte auf öffentlichen Toiletten zur Verfügung zu stellen, schließlich stünden die entsprechenden Hygienebeutel sowie das Toilettenpapier dort auch zur freien Verfügung.


„Seit dem Vorstoß Schottlands im November letzten Jahres haben sich die Initiativen zur Bereitstellung kostenloser Menstruationsprodukte weltweit vermehrt. Das zu sehen freut mich sehr! Zum Beispiel in den Schulen und Universitäten in Großbritannien, vereinzelt in Hochschulen in Deutschland, in Schulen in Neuseeland und in Schulen und Universitäten in Frankreich wurden oder werden bereits kostenlose Menstruationsprodukte zur Verfügung gestellt. Die DG sollte nachziehen und hier auch ein Zeichen setzen! “, so die Vize-Vorsitzende der Jungen Mitte, Shirin Tjandra.


Auch in der DG werde auf diesen Tag aufmerksam gemacht. Die Compagnie Irene K. VoG und die Frauenliga veranstalten dieses Jahr anlässlich des Weltfrauentags am Sonntag ein kostenloses Online-Event mit verschiedenen Workshops und Vorträgen. Ein Vortrag handle über „Zero waste am Beispiel der Monatshygiene“. Der CSP-Abgeordnete und die Vize-Vorsitzende haben sich in der vergangenen Woche mit der Geschäftsführerin der Frauenliga zu dem Thema „Nachhaltige Menstruationsprodukte“ ausgetauscht. „Einwegprodukte wie Tampons, Binden und Slipeinlagen produzieren sehr viel Müll. Eine Einweg-Binde zum Beispiel braucht durchschnittlich 500-800 Jahre, um sich in der Natur zu zersetzen. Über eine nachhaltige Monatshygiene nachzudenken und sich darüber zu informieren ist wichtig! Nicht zuletzt im Hinblick auf die UN-Nachhaltigkeitsziele“, so Shirin Tjandra abschließend.


Pressemitteilung der CSP (Januar 2021)

Pressemitteilung der Jungen Mitte (Dezember 2020)

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fragen, Fragen, Fragen? Schreib uns ne Mail, Mail, Mail!

info@jungemitte.be

© 2019 by Moritz Kreis | Impressum | Datenschutz

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Schwarz Twitter Icon